Mobirise

Ana Petrinja ist zurück

Bericht von Frank Höhmann
vom 18.08.2018

how to make your own site for free

Allrounderin kommt aus Nürtingen zu den Frisch-Auf-Frauen

Dritter Neuzugang für Göppingens Bundesligahandballerinnen nach Torhüterin Branka Zec und Rückraumspielerin Annika Blanke: Ana Petrinja kehrt zu den Frisch-Auf-Frauen zurück. Die 32-Jährige spielte zuletzt für den Zweitligisten TG Nürtingen. Damit erhält der Kader von Trainer und Geschäftsführer Aleksandar Knezevic etwas Spielraum und eine weitere Alternative und Wechselmöglichkeit im linken Rückraum und auf der Position der Spielgestalterin. 


Bereits von 2015 bis 2017 spielte Petrinja für die Grün-Weißen und kennt die meisten Spielerinnen aus dem jetzigen Team, was die Eingewöhnungszeit minimieren dürfte. Der Kontakt riss nie ab. Sie wohnte und arbeitete während ihres Engagements für die Handballerinnen aus der Hölderlinstadt weiterhin in Göppingen. „Mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen kann sie uns sicher weiterhelfen“, ist Knezevic bestens vertraut mit den Vorzügen der Allrounderin, die auch, falls notwendig, im rechten Rückraum aufgeboten werden kann. Die 32-Jährige war schon damals bekannt für ihre No-look-Pässe und einen schnörkellosen Wurf. Zudem übernahm sie Verantwortung vom Siebenmeterpunkt aus. Neben Zec, Kreisläuferin Lina Krhlikar und der neuen Spielführerin Iris Guberinic ist sie die vierte Slowenin im Team der Göppingerinnen. 


Petrinja erhält die Trikotnummer 44 und wird erstmals im Testspiel beim Zweitligisten FSG Waiblingen/Korb am Dienstag, 21. August (19.15 Uhr) mit ihren neuen, alten Teamkameradinnen auflaufen. Prudence Kinlend wird in dieser Partie noch nicht mitwirken können. „Sie absolviert derzeit noch individuelles Training und steigert die Belastung peu á peu. Es wird aber noch etwas dauern, bis sie ins Mannschaftstraining einsteigen und wieder mitwirken kann“, berichtet Knezevic. Kinlend hatte sich im ersten Testspiel der Göppingerinnen gegen die deutsche U18-Nationalmannschaft (30:30) am Knie verletzt.



Bis zum Ligaauftakt mit dem Auswärtsspiel beim BVB Dortmund Handball in drei Wochen bestreiten die Göppingerinnen noch zwei weitere Vorbereitungsspiele: Am Donnerstag, 30. August um 19 Uhr gastiert zunächst Zweitligist SG H2Ku Herrenberg in der EWS-Arena, der mit der Ex-Göppingerin Annika Leppert die vergangene Saison auf dem dritten Tabellenplatz abschloss. Die Generalprobe absolvieren die Frisch-Auf-Frauen dann am Montag, 3. September (19 Uhr) gegen den Ligarivalen SG BBM Bietigheim. Die Partie findet in Schwieberdingen statt.


Adresse

Frisch Auf Frauen Bundesliga GmbH
Leonhard-Weiss-Str. 40, 4. OG
73037 Göppingen


Kontakt

Web: www.frischauf-frauen.de
E-Mail: mail@frischauf-frauen.de
Telefon: +49 (0) 7161 965 975-20
Telefax: +49 (0) 7161 965 975-75

Über Uns 

Die FRISCH AUF Frauen sind eine Handballmannschaft aus dem schwäbischen Göppingen, die seit 1999 in der Bundesliga spielt. Das Motto der Göppingerinnen lautet "Handball mit Gefühl!"

Da auch das Männerteam von FRISCH AUF! in der Bundesliga am Ball ist, wird Göppingen gerne als "Handball-Hauptstadt" bezeichnet.